Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 7 Antworten
und wurde 758 mal aufgerufen
 Hart am Rand
Hartwig Kinder ( gelöscht )
Beiträge:

06.12.2005 23:10
RE: Unsere Bundeskanzel Antworten

Also entweder die flotte Motte entwickelt langsam aber sicher Golda Meir´sche Fähigkeiten, oder sie hat sich heut so ein Ding geleistet, über das gerade Joschka F. und Gerhard S. sich noch in Jahren einnässen werden. Wie kann man einer US-Außenministerin, und zudem einer, wie Condolatia "the hysterical" Rice, Dinge in den Mund stecken, die sie da niemals drin haben wollte und mit Sicherheit auch nie in den Mund genommen hat. Junge, Junge, dat is schon nen Ding.

"Zwei Stunden später jedoch ätzten Rice-Mitarbeiter in der Air Force-2 über die deutsche Regierungschefin: "Wir sind uns nicht ganz darüber im klaren, was sich in ihrem Kopf da abgespielt hat", diktierten sie einem mitreisenden Korrespondenten der Agentur Reuters in den Block." (Spon, 06.12.05)

Die USA hätten einen Fehler eingestanden? Mensch Angela, das grenzt an einen Kriegsgrund, so etwas zu behaupten. Gleich zwei unmögliche Unterstellungen.

Noch drei solche und wir müssen Dich leider in der Versenkung verschwinden lassen. Müntefering sieht zwar auch aus wie ein fünf Tage zu alter Pudding, aber doof ist er nicht.

Soenke Greimann Offline




Beiträge: 15

06.12.2005 23:32
#2 RE: Unsere Bundeskanzel Antworten

Mjahaaa! Der Jurist würde hier sagen: "Eingeständnis durch konkludentes Handeln!"

Wer einen mutmaßlichen Terroristen kidnappt, dann feststellt. Hmm... ist ja doch keiner und ihn dann wieder laufenläßt, der muß ja an irgendeinem Punkt in dieser Ereigniskette realisiert haben, daß ein Fehler gemacht wurde, denn wenn es keiner gewesen ist (ergo: Masri doch ein Terrorist?!), wieso hat man ihn denn dann laufen lassen?

Condi hat vielleicht nicht die Worte: "Wir haben einen Fehler gemacht" ins überschminkte Mündchen genommen, und vielleicht waren ihre Wangen auch nur vom Rouge gerötet, aber als sie zugestand, man habe Masri ja schließlich auch wieder freigelassen, hat sie schon einen Fehler zugegeben.

So würde ich an Merkels Statt argumentieren. Doofe Amis. Das sind ja geradezu schubertsche Platitüden, die die da zusammenklimpern... Bißchen nachdenken sollte man schon noch können, die Herren.

Hartwig Kinder ( gelöscht )
Beiträge:

06.12.2005 23:39
#3 RE: Unsere Bundeskanzel Antworten

Ja, aber gerade hieran gebricht es doch so arg, am Nach- bzw. noch mehr dem Vorausdenken. Und bei all Deiner Freundschaft zum eigentlich gewünschten Koalitionspartner: Sowas sagt man nicht laut. Nicht nach meinen Regeln wohlgemerkt, sondern nach der Condi ihre, und denen ihres Bully´s. Und wenn sie jetzt so argumentiert, wie Du das klugerweise deduzierst, dann sieht sie zwar vor uns nicht so dümmlich aus, nein nein, wird man sagen, scho richtig, aber die Ehre der Prizzis, mein Gott, oder Pruzzis, Prozzis, wer weiß, wie die alle heißen, die US-Admins, diese Ehre erigiert erst dann so richtig, wenn sie sich verletzt fühlt.

Ich sach ja, irgendwie alles Masochisten, diese Calvifundamentis.

Hartwig Kinder ( gelöscht )
Beiträge:

06.12.2005 23:44
#4 RE: Unsere Bundeskanzel Antworten

Und außerdem war das kein Fehler, fällt mir gerade ein, sondern fürsorgliches Handeln. Auch im Zweifel eher für die Volksverteidigung, mein Lieber, das geht zuvörderst.

Soenke Greimann Offline




Beiträge: 15

06.12.2005 23:48
#5 RE: Unsere Bundeskanzel Antworten

Nuja. Gegen Logik wird wohl auch Frau Rice ohne die Hilfe ihres Dienstherrn wenig ausrichten können. Der ist der einzige, der feststellen kann, daß "die meisten unserer Importe" "aus dem Ausland" kommen (und der Rest?)...

Wenn Frau Merkel den Mut hat, eine simple Frage über den großen Teich zu rufen, wenn der Hohn nicht bald verebbt, könnte die Bush-Admin really doof outlooken.

Die Frage lautet natürlich: "Ach, das war gar kein Fehler? Wieso habt Ihr ihn denn dann überhaupt freigelassen?"

Was vermutlich hier der Cas-du-Cnaque ist, ist, daß die USA selbstredend keinen Fehler darin sehen, die Bürger souveräner Staaten im Hoheitsgebiet dieser oder anderer souveräner Staaten zu shanghaien und sie in Polen oder Rumänien von Fachleuten "nachdrücklich befragen" zu lassen.

Da lob' ich mir die Könige von Frankreich. Die standen wenigstens dazu, wenn sie jemanden in die oubliette schleudern ließen...

Und auch die Begründung, man habe hierdurch Menschenleben retten können, ist doch Käse. Wejs man's? Durch die Atombombe sind ja angeblich auch möglicherweise eventuell und vielleicht bis zu 500.000 gute, amerikanische Jungs am Leben geblieben...

El Combatante Offline




Beiträge: 1.162

07.12.2005 01:14
#6 RE: Unsere Bundeskanzel Antworten

Vae Atlanticis!

Soenke Greimann Offline




Beiträge: 15

07.12.2005 08:42
#7 RE: Unsere Bundeskanzel Antworten

Hihi...

"Fürsorgliches Handeln" klingt in diesem Kontext richtig lustig. Nach dem Motto: «So Mister Sarkawi, wenn wir Sie einmal kurz fürsorglich behandeln dürften. Es wird nur ein bißchen wehtun, aber Sie wissen ja - fifth Freedom und so...»

Ich hab' ja auch gern "Splinter Cell" gespielt, aber in der Realität sähe ich nicht allzu viele Sam Fishers durch die Schatten schleichen... Naja, wenn ich sie sähe, wären es auch keine 3rd Echelon-Leute...

Ich find's jedenfalls doof, daß man Kidnapping heute nicht mehr Kidnapping nennen darf, bloß weil eine staatliche Organisation dahintersteht...


Die GeStaPo hätte vermutlich ähnliche Ausreden gehabt, genauso auch die StaSi...

Proconsul Antipathos Offline




Beiträge: 1.208

30.01.2006 10:28
#8 RE: Unsere Bundeskanzel Antworten

Feini!

Neulich über ein prophetisches Musikstück gestolpert. Singen Hot Chocolate doch:

"I believe in Merkel!"
Where you from? You sexy thing!"


Fehlt nur noch, dass GWB bald der neue Lead-Sänger von der Truppe wird. Was kriegen wir als nächstes? Agnetha Ferrero-Waldner? Simon & Garfunkohl?

 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz