Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 12 Antworten
und wurde 443 mal aufgerufen
 Alles weitere: Sport, Sæx, Bier und Selbsterlebtes
treberT ottO Offline




Beiträge: 354

11.06.2007 18:34
RE: Computertechnische Fräge an alle Multimedialen Antworten

Ich habe hier eine MP3-Datei, die ist 3.9 GB groß und die möchte ich zerkleinern.

Kennt jemand einen Wave-Editor, der so große Dateien schluckt?

Adobe Audition 1.5 tut es nicht, und ein paar andere auch nicht. Eigentlich ist das Ding ja auch zu groß für ein normales Windoof. Der Media-Player kann sie aber immerhin abspielen.

[ Editiert von treberT ottO am 11.06.07 18:44 ]

Proconsul Antipathos Offline




Beiträge: 1.208

11.06.2007 18:53
#2 RE: Computertechnische Fräge an alle Multimedialen Antworten

Probierst Du hier!

«Es war ein großer Drink. Groß und sehr lang. Einer jener besonderen Cocktails, dessen klebrige Ingredienzen ganz langsam ins Glas geschüttet werden, damit sie dort einzelne Schichten bilden. Solche Getränke nannte man "Ampel" oder "Rache des Regenbogens". An Orten, wo man größeren Wert auf die Wahrheit legte, trugen sie auch Namen wie "Hallo und lebt wohl, liebe Gehirnzellen".»

treberT ottO Offline




Beiträge: 354

11.06.2007 19:07
#3 RE: Computertechnische Fräge an alle Multimedialen Antworten

Ach, ja klar, AUDACITY! Das hatte ich schon mal probeweise, bin aber nicht mehr auf den Namen gekommen. Danke!

Werde es morgen probieren, hab die Datei nicht hier (schlecht transportabel isse auch).

El Combatante Offline




Beiträge: 1.162

11.06.2007 22:32
#4 RE: Computertechnische Fräge an alle Multimedialen Antworten

Was ist das, um Himmels willen, für eine Audiodatei??? Hast Du ein Jahr lang die Tagesschau mitgeschnitten? Oder ist das die neue Oper von diesem britischen Superspinner*, der sein ganzes Schaffen nur in zwei Werken niederlegen will?

*Name der Red. bekannt.

Hey, isch bin der Sensemann, isch komme mit der Sense, Mann.

treberT ottO Offline




Beiträge: 354

12.06.2007 11:21
#5 RE: Computertechnische Fräge an alle Multimedialen Antworten

Ach, da hat nur jemand Freitag Mittag am Recorder auf Record gedrückt und gestern auf Stop. Sind auch nur 72einhalb Stunden, hauptsächlich Vogelgezwitscher, aber mir gings 1. um ein paar Stellen dazwischen und 2. Ob jemand überhaupt Erfahrung hat, mit sowas zu hantieren.

Eigentlich hab ich auch eine Lösung dafür, um die Aufnahme von vornherein z.B. in Stundenabschnitte aufzuteilen, aber das ging hier nicht.

Habe gerade versucht Audacity zu installieren. Ich sach nur: Vista.

Proconsul Antipathos Offline




Beiträge: 1.208

12.06.2007 11:37
#6 RE: Computertechnische Fräge an alle Multimedialen Antworten

Na Preamer! Aber Hauptsache, die Fehlermeldung ist transparent!

Ein Grund mehr, Dir mal eine Parallelinstallation von Kubuntu anzutun, oder? So eine Zweitfestplatte kostet doch nicht die Welt!

«Es war ein großer Drink. Groß und sehr lang. Einer jener besonderen Cocktails, dessen klebrige Ingredienzen ganz langsam ins Glas geschüttet werden, damit sie dort einzelne Schichten bilden. Solche Getränke nannte man "Ampel" oder "Rache des Regenbogens". An Orten, wo man größeren Wert auf die Wahrheit legte, trugen sie auch Namen wie "Hallo und lebt wohl, liebe Gehirnzellen".»

El Combatante Offline




Beiträge: 1.162

12.06.2007 12:28
#7 RE: Computertechnische Fräge an alle Multimedialen Antworten

Oh, Vista... hab mir sagen lassen, daß diese Art Fehlermeldungen bei allen guten und wertvollen Programmen, die zu wenig kosteten, auftrete. Das wäre dann tatsächlich ein guter Grund mehr zu linuxizieren, auch wenn wir wissen, daß:



PS: Kenne leider auch kein anderes Programm, das so etwas handeln könnte, höchstens eines dieser schweineteuren Studioprogramme. Aber die laufen höchstwahrscheinlich auch schon nicht mehr unter Vista, damit ein schweinteurer Upgrade fällig wird.

Hey, isch bin der Sensemann, isch komme mit der Sense, Mann.

Proconsul Antipathos Offline




Beiträge: 1.208

12.06.2007 12:50
#8 RE: Computertechnische Fräge an alle Multimedialen Antworten

Ybrigenz: Schon gesehen?

Paßt in Zukunft auf, wann ihr "Ping" benutzt!

Ab demnächst ist der Besitz, Vertrieb und Gebrauch solcher "Hackersoftware" womöglich strafbare Vorbereitung eines Netzwerkangriffs!

Vermutlich treten die mir bald die just erneuerte Tür ein, weil ihr rotzdämlicher Bundestrojaner bei mir nicht reinkommt. Ergo: muß ich ja was zu verbergen haben...

«Es war ein großer Drink. Groß und sehr lang. Einer jener besonderen Cocktails, dessen klebrige Ingredienzen ganz langsam ins Glas geschüttet werden, damit sie dort einzelne Schichten bilden. Solche Getränke nannte man "Ampel" oder "Rache des Regenbogens". An Orten, wo man größeren Wert auf die Wahrheit legte, trugen sie auch Namen wie "Hallo und lebt wohl, liebe Gehirnzellen".»

treberT ottO Offline




Beiträge: 354

12.06.2007 13:47
#9 RE: Computertechnische Fräge an alle Multimedialen Antworten

Zitat
Gepostet von El Combatante
Oh, Vista... hab mir sagen lassen, daß diese Art Fehlermeldungen bei allen guten und wertvollen Programmen, die zu wenig kosteten, auftrete.


Das stimmt, bei Firefox z.B. Hab die Meldung aber auch schon bei MS Word gehabt.

treberT ottO Offline




Beiträge: 354

20.06.2007 12:55
#10 RE: Computertechnische Fräge an alle Multimedialen Antworten

Hab jetzt ein Programm namens Cool MP3 Splitter und damit die Datei in 12-Stunden-Abschnitte zerkleinert. Läuft sogar auf oder unter unter Vista.

Nur für den Fall, dass mal jemand ein ähnliches Problem hat...

Proconsul Antipathos Offline




Beiträge: 1.208

20.06.2007 16:31
#11 RE: Computertechnische Fräge an alle Multimedialen Antworten

Ach ja, für den Fall, daß Ihr Euch wundern solltet, in welcher Gestalt der Bundestrojaner dereinst kommen wird:

http://badvista.fsf.org/

«Es war ein großer Drink. Groß und sehr lang. Einer jener besonderen Cocktails, dessen klebrige Ingredienzen ganz langsam ins Glas geschüttet werden, damit sie dort einzelne Schichten bilden. Solche Getränke nannte man "Ampel" oder "Rache des Regenbogens". An Orten, wo man größeren Wert auf die Wahrheit legte, trugen sie auch Namen wie "Hallo und lebt wohl, liebe Gehirnzellen".»

treberT ottO Offline




Beiträge: 354

20.06.2007 18:21
#12 RE: Computertechnische Fräge an alle Multimedialen Antworten

Meinste? Momentan scheint mir das Programm zu lahm und zu instabil dafür zu sein.

Werde mich langsam mit Alternativen vertraut machen, leider nützen die mir auffe Arbeit nur bedingt.

Hab deinem Link folgend eine Geschichte gefunden über CDs brennen mit Vista-Bordmitteln. Einiges davon kann ich bestätigen. Habe aber nicht solange durchgehalten wie der wackere Holländer und schon nach den ersten vier schwachmatischen Meldungen zu Nero gewechselt.

[ Editiert von treberT ottO am 20.06.07 18:23 ]

Proconsul Antipathos Offline




Beiträge: 1.208

20.06.2007 23:00
#13 RE: Computertechnische Fräge an alle Multimedialen Antworten

Das Beste: Eine CD, die Otto (pardon) Normaldepp mit Vista mit den Standardeinstellungen brennt, kann außer Microsklaven keine Sau lesen! Fein, wenn man beispielsweise seine Meßergebnisse an Kollegen schicken muß. Oder sein Manuskript an den Verlag...

«Es war ein großer Drink. Groß und sehr lang. Einer jener besonderen Cocktails, dessen klebrige Ingredienzen ganz langsam ins Glas geschüttet werden, damit sie dort einzelne Schichten bilden. Solche Getränke nannte man "Ampel" oder "Rache des Regenbogens". An Orten, wo man größeren Wert auf die Wahrheit legte, trugen sie auch Namen wie "Hallo und lebt wohl, liebe Gehirnzellen".»

 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz