Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 11 Antworten
und wurde 333 mal aufgerufen
 Hart am Rand
Helden Offline




Beiträge: 685

28.09.2008 17:51
RE: 17:50 erste Wahlprognose aus Bayern Antworten

CSU: 47%
SPD: 21%
Grüne: 10%
FDP: 8,6%
FW: 7%
Linke 5,8%

sagt der wiedererstandene Helden.

Helden Offline




Beiträge: 685

28.09.2008 18:06
#2 RE: 17:50 erste Wahlprognose aus Bayern Antworten

verhauen berhauen, es ist noch besser als befürchtet:

CSU 43 % yeahhhhhhhh, Huber ade, Beckstein o weh hehe
SPD 19,x schlappe Sache, Exgenossen

und die Linke: Tja Mädels, nu wird´s spannend, die einen sagen 4,5, die anderen sagen 4,8, das könnte ein langer Abend werden.

Proconsul Antipathos Offline




Beiträge: 1.208

29.09.2008 01:26
#3 RE: 17:50 erste Wahlprognose aus Bayern Antworten

Wurde doch ein kurzer Abend... Ich freu' mich natürlich über die Klatsche an die selbstgefälligen Fatzkes und für meine FDPler; hoffentlich treiben die jetzt endlich mal diesen Sicherheitsfaschisten von der CSU diese Flausen aus, man könne durch den Ausverkauf der Bürgerrechte selbige schützen. Bloooooß nicht wieder den Turbokapitalismus propagieren, das wird einerseits langsam fad und treibt andererseits die Leute nur noch mehr zur Linken.

Ich glaube, wenn die in den Landtag gekommen wären, hätte das Hosiannasingen und "Luhja, sog I" von der Wolke leicht gestockt.

«Es war ein großer Drink. Groß und sehr lang. Einer jener besonderen Cocktails, dessen klebrige Ingredienzen ganz langsam ins Glas geschüttet werden, damit sie dort einzelne Schichten bilden. Solche Getränke nannte man "Ampel" oder "Rache des Regenbogens". An Orten, wo man größeren Wert auf die Wahrheit legte, trugen sie auch Namen wie "Hallo und lebt wohl, liebe Gehirnzellen".»

El Combatante Offline




Beiträge: 1.162

29.09.2008 12:02
#4 RE: 17:50 erste Wahlprognose aus Bayern Antworten

Naja, wenn sogar bei Maipritt Illllllnäääär (oder wie die heißt) das Thema lautet: Ist der Kapitalismus noch zu retten?, und das, wie sich nach drei Sekunden andeutet, als rhetorische Frage gemeint ist, kann ich mir nicht vorstellen, daß jemand derzeit ernsthaft meint, mit Turbokapitalismus punkten zu können. Das klappt ja nicht einmal mehr in Rußland.

Allerdings ist von Deinem Superchef so einiges zu befürchten. Als ich vor kurzem seine Worte hörte: Ich habe 1989 nicht dafür gekämpft, daß Sozialisten jetzt wieder das Maul aufreißen, dachte ich schon einen Moment daran, die Anleitung für den Bombanbeu wieder hervorzuholen...

Hey, isch bin der Sensemann, isch komme mit der Sense, Mann.

Justin Taim Offline




Beiträge: 506

29.09.2008 18:06
#5 RE: 17:50 erste Wahlprognose aus Bayern Antworten

Nu ma ährrrlisch: Will die FDP wirklich der gelbe Schwanz werden, mit dem der blau-weiß/schwarze Hund wackelt?

Finde ich ja ausgesprochen schade, auch wenn ich sehe, dass es wohl so kommen wird. Die Punkte, wo die FDP wird Akzente setzen können, wird man - so befürchte ich - an einer Hand abzählen können. Ohne die Kaffeetasse absetzen zu müssen.

BILD: FDP rettet das Rauchen auf dem Oktoberfest.

Online-Durchsuchung kommt freilich...

Schad!

Beschreiben Sie das Universum und nennen Sie zwei Beispiele!

Helden Offline




Beiträge: 685

29.09.2008 20:23
#6 RE: 17:50 erste Wahlprognose aus Bayern Antworten

dennoch, dennoch, die begeisterung hier schlägt hohe wellen. d.h. nur bei uns, denn den 75% schnitt hat meine gemeinde wohl gehalten. aber allein die vorstellung, dass jetzt mind. genauso gierige, gleichwohl bisher unbedachte koalitionäre in die Abgründe der pfründe schauen dürfen/müssen und das innerparteiliche beben, dass dann als fernes bergrauschen bis hier hörbar sein wird, das erfüllt uns mit grandioser genugtuung.

außerdem hat´s die blöde hackfresse von hohlmeierin nicht in den landtag geschafft (straußtochter, straußschwester, bestechlerin und bildungsversauerin in bayern über viel zu viele jahre). Und das ist die beste Nachricht seit langem.

Proconsul Antipathos Offline




Beiträge: 1.208

03.11.2008 14:00
#7 RE: 17:50 erste Wahlprognose aus Bayern Antworten

Wenn man schon Hohlmeier heißt...

In Hessen wird übrigens demnächst in den Schulen ein neues Alphabet eingeführt. Eins ohne Ypsilon(ti)...

Leider bleibt der doofe Koch dadurch im Amt. Im Amtssitz der gf. Landesregierung kann man vermutlich vor lauter Lachen sein eigenes Wort nicht mehr verstehen. Erstaunlich, wie die SPD es immer wieder schafft, sich die geladene Knarre nicht nur drohend ins Maul zu stecken, sondern auch jedesmal abzudrücken.

Wenn das so weiter geht, wird demnächst wirklich Links-Grün Wirklichkeit und das hätte die SPD vielleicht selbst verschuldet, aber eigentlich nicht verdient...

«Es war ein großer Drink. Groß und sehr lang. Einer jener besonderen Cocktails, dessen klebrige Ingredienzen ganz langsam ins Glas geschüttet werden, damit sie dort einzelne Schichten bilden. Solche Getränke nannte man "Ampel" oder "Rache des Regenbogens". An Orten, wo man größeren Wert auf die Wahrheit legte, trugen sie auch Namen wie "Hallo und lebt wohl, liebe Gehirnzellen".»

Helden Offline




Beiträge: 685

03.11.2008 19:38
#8 RE: 17:50 erste Wahlprognose aus Bayern Antworten

Tja, wieder so ein Milchbubi, ein unreifer Depp, der das ganze versaut. Hättse man nich ihren alten Suhlgefährten den Ministerposten gegeben, sondern diesem BaldexlandtagsmitGlied, dann wäre sie morgen die hessische Obami. War sie halt zu doof. Andererseits ist die heftigste Zunahme von "educated fools from uneducated schools" (Curtis Mayfield) leider ein Markenzeichen der jungen wilden Dummschnepfen.

Männer, die nie gelernt haben, ihr Liebjungmanischego einzuschränken, ob sie nun in Banken sitzen, Hetzfonds, Straßengangs oder in albernen Landtagspositionen. Darf ich an dieser Stelle mal wieder den "Eisenhans" empfehlen, in dem Robert Bly die über 100.000 Jahre von allen archaischen Kulturen für essentiell gehaltenen Mannbarkeitsrituale beschreibt und ihre Notwendigkeit für das Überleben von Kulturen aller Art.

Mann als solcher ist halt anders als Frau von Natur aus nicht für das klaglose Beitragen und Schmerzaushalten ausgerüstet. Und wenn er nicht durch entsprechende, teils recht unangenehme Rituale gehetzt wird, dann wird er nicht nur nicht freiwillig auf die Liebkind-Attribute verzichten, nicht nur sich egomanisch und co benehmen, sondern auch die allsolang eingeprägten Veränderungen zum anständigen Mann hin nicht in kurzen Ritualtrancen umsetzen, sondern eben in 10-20 jahrelangen Lektionen. Schon mit 40 wird aus ihm dann ein relativ vernünftiges Stück Mensch, leider in der Zwischenzeit mit wenig Spaß für alle anderen Beteiligten, wie Frauen, Kinder und ganzen Gesllschaften.

Dumpfgierbatzen, pfählen lassen könnt ich sie alle von dazu bereitwilligen, gutbestückten US-amerikanischen Knastinsassen. Von hinten und von vorne oben.

El Combatante Offline




Beiträge: 1.162

04.11.2008 12:42
#9 RE: 17:50 erste Wahlprognose aus Bayern Antworten

Ich bin für die radikale Lösung in Sachen Abweichler, da kann ich meinen Alttrotzkiismus nicht verbergen.

Hey, isch bin der Sensemann, isch komme mit der Sense, Mann.

Proconsul Antipathos Offline




Beiträge: 1.208

04.11.2008 19:48
#10 RE: 17:50 erste Wahlprognose aus Bayern Antworten

Jetzt krieg' ich vermutlich einen Eispickel in den Kopp, aber ich kann sie alle ein Bißchen verstehen. Sowohl Andy Y., die natürlich ob dieser lustigen Einlage am abkotzen ist, als auch die drei Abweichler. Zwar hat auch Münte recht, wenn er sagt, dass man das auch hätte eher sagen können, aber bei aller Liebe, was wäre denn für die Dissidenten anderes zu erwarten gewesen, als Drall, Druck und Geschwindigkeit von seiten der Parteipeitschen?

Immer so eine Sache mit freiem Gewissen vs. Fraktionszwang, bzw. Folgsamkeit in puncto Beschlußlage...

Mein Hut für Fr. Metzger. Die hatte immerhin die Eier, schon von vornherein zu sagen, "Nö!".

«Es war ein großer Drink. Groß und sehr lang. Einer jener besonderen Cocktails, dessen klebrige Ingredienzen ganz langsam ins Glas geschüttet werden, damit sie dort einzelne Schichten bilden. Solche Getränke nannte man "Ampel" oder "Rache des Regenbogens". An Orten, wo man größeren Wert auf die Wahrheit legte, trugen sie auch Namen wie "Hallo und lebt wohl, liebe Gehirnzellen".»

Helden Offline




Beiträge: 685

04.11.2008 21:00
#11 RE: 17:50 erste Wahlprognose aus Bayern Antworten

Verstehen, verdrehen, das kann ich jeden, das ist mein verdammter Job. Aber Leute ohne Eier, die ständig Leuten mit Eiern sagen wollen, was man für Eier braucht, das sind faule, stinkende Kotzeier. So einfach ist das. Raus aus der Politik, rein in die neue F.D.P. mit denen. Solly, musste mal gesagt werden.

(Macht mir doch alle den Möllemann. Der hatte wenigstens sone Art Ersatzeier zum Schluss. Verriet seine Wähler, seine Familie, seine Ziele, aber zahlte immerhin. Stupid mit Eierbrei, aber immerhin ne Quittung in der Tasche.)


BARACK VOR. Heute kommt´s drauf an, Jungs. Farbe zählt.

Proconsul Antipathos Offline




Beiträge: 1.208

05.11.2008 00:34
#12 RE: 17:50 erste Wahlprognose aus Bayern Antworten

Was hat denn die FDP (neuerdings ohne Pünktchen) damit zu tun, daß sich die SPD drüber streitet, wer als nächstes zum Problembärendienst eingeteilt wird?

Möllemann hatte nur ein Programm: Möllemann. Das war schon immer so und konnte man ja bis zum Acker in Marl beobachten. Ich warte mal auf die Glättung der Wogen in Hessen, aber wenn das stimmt, was die PoWis sagen, reckt dieser Kobold "Koalieren mit der Linkspartei" wohl leider noch des Öfteren sein häßliches Haupt. Wobei man damals bei den Grünen Ähnliches gesagt hat, und die sind heute eine stinkpiefnormale Partei, die ausnahmsweise sogar mit der CDU und den Gelben als karibische Kiffer-Koalition gehandelt wird. Aber wohl nicht in Hessen.

P.S.: Go Bama! Ich hoffe, er meidet ab sofort Fahrten durch Dallas im Cabrio, sonst steht Sarah Palin irgendwann mit einem M4-Karabiner am Fenster eines Schulbuchlagers.

«Es war ein großer Drink. Groß und sehr lang. Einer jener besonderen Cocktails, dessen klebrige Ingredienzen ganz langsam ins Glas geschüttet werden, damit sie dort einzelne Schichten bilden. Solche Getränke nannte man "Ampel" oder "Rache des Regenbogens". An Orten, wo man größeren Wert auf die Wahrheit legte, trugen sie auch Namen wie "Hallo und lebt wohl, liebe Gehirnzellen".»

 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz