Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 27 Antworten
und wurde 2.500 mal aufgerufen
 Hart am Rand
Seiten 1 | 2
Helden Offline




Beiträge: 685

04.12.2005 22:13
RE: Das war "Nensch" Antworten

Nachdem heute eine neue Art der Professionalität auf diesem Blockforum Einzug gehalten hat, einige Masken gefallen sind, andere sich als Gesichter gezeigt haben, gehört die Thematik auf anderem Boden behandelt.

Evangelist Froschensiech Offline




Beiträge: 513

04.12.2005 22:35
#2 RE: Das war "Nensch" Antworten

Was er sich zu seinem Ding denkt, ist mir wurscht. Soll er nudeln, was das Zeug hält. Aber in einem "Echtnamenforum" wissentlich die Unwahrheit über ehemalige Teilnehmer, die nicht einmal die Möglichkeit zur Entgegnung haben, zu verbreiten, das geht nicht. Nirgends.

Wie ich gerade höre, stellte der MA-Chef ein Ultimatum. Falls dieses ungenützt verstreicht, verdienen wieder ein paar Anwälte leichte Euros, sagt er. Der dürfte wirklich wütend sein.

Finsterer Glockner Offline




Beiträge: 347

10.12.2005 14:59
#3 RE: Das war "Nensch" Antworten

willi wamser Offline



Beiträge: 3

10.12.2005 18:28
#4 RE: Das war "Nensch" Antworten

Erstaunlich, erstaunlich, ein Bildungsgrad, den man einem Mitglied der Mofagang nicht zutrauen möchte:

"Calumniare" ist ein korrekter Imperativ des Deponens "calumniari", die ganze Äußerung ist sinnführend und heißt dann soviel wie: "Verdrehe die Tatsachen! Etwas bleibt immer hängen."

Sollte "calumniare" nicht bloß ein Versehen sein, ist das erstklassiges Latein, wie es wenigen zur Verfügung steht. Sollte ohne Kenntnis der Regeln die Form gesetzt sein, so bleibt der ganze Satz dennoch sinnvoll.

Ich kann mich gar nicht genug wundern, wie ästimabel die Regeln der Hermeneutik greifen und wie sehr die Codierungsdechiffrierungen vom Decodiervermögen des menschlichen Bewusstseines, wenn es denn Sinn voraussetzt, in Gang gesetzt werden können.

Ich merke gerade, dass mein Satzbau und die Wortwahl und überhaupt der hier verwendete Code den Ruf nach Fräulein Sauermilch konnotieren.

Miriam, wo bist Du?

El Combatante Offline




Beiträge: 1.162

10.12.2005 19:59
#5 RE: Das war "Nensch" Antworten

Prost Mahlzeit, das fängt ja schon gut an.

Walter Sengschmidt Offline




Beiträge: 11

10.12.2005 20:39
#6 RE: Das war "Nensch" Antworten

Prost Mahlzeit? Fängt gut an?

Ja, wo ist den hier die Speisen- und Getränkeausgabe?

Das erlebe ich nun andauernd, komme stets zu spät zur Weihnachtsfeier. Zu dumm aber auch!

Suitbert Lachnit Offline




Beiträge: 15

10.12.2005 20:51
#7 RE: Das war "Nensch" Antworten

Machen Sie sich keine Vorwürfe. Das liegt an der Geheimniskrämerei hier.

Hubert Kaechele Offline




Beiträge: 8

10.12.2005 23:53
#8 RE: Das war "Nensch" Antworten

Ich waiß nicht, ich finde das nicht so schön, das hier wider alles o lachen über alle Menschen. Ist das nicht eine gefärliche Spur zum Elitärismus?

Evangelist Froschensiech Offline




Beiträge: 513

11.12.2005 10:13
#9 RE: Das war "Nensch" Antworten

WW: Sollte "calumniare" nicht bloß ein Versehen sein, ist das erstklassiges Latein, wie es wenigen zur Verfügung steht.

Es ist stark anzunehmen, dass Plutarch kein Versehen passierte, beherrschte jener doch ganz gut Latein.

Boris Lavicka ( gelöscht )
Beiträge:

11.12.2005 11:33
#10 RE: Das war "Nensch" Antworten

An Proconsum: Ist schon Werbezeit?

Proconsul Antipathos Offline




Beiträge: 1.208

11.12.2005 16:16
#11 RE: Das war "Nensch" Antworten

Bei der Weltrauminfanterie ist immer Werbezeit!

Ansonsten glaube ich, der Glockenpimmler wollte lediglich den Ha! Ha! Guy irgendwo unterbringen...

[ Editiert von Proconsul Antipathos am 11.12.05 16:23 ]

willi wamser Offline



Beiträge: 3

12.12.2005 15:40
#12 RE: Das war "Nensch" Antworten

Ich bin mir recht sicher, lieber froschsiech, dass Plutarch überwiegend Griechisch schrieb, da das Morphem "os" in Plutarchos in hellenische gefilde weist.

Aber ich bin wohl ein rechter Narr, dass ich Deinen Einwand ernstnehme?

Proconsul Antipathos Offline




Beiträge: 1.208

12.12.2005 16:53
#13 RE: Das war "Nensch" Antworten

Zitat
Gepostet von Evangelist Froschensiech
beherrschte jener doch ganz gut Latein.


Nun, das ist auch anzunehmen, von einem, dessen Land knapp 200 Jahre vor seiner Geburt dem römischen Imperium einverleibt wurde, und der sich zum Bekanntenkreis zweier römischer Kaiser zählen durfte...

Helden Offline




Beiträge: 685

12.12.2005 18:13
#14 RE: Das war "Nensch" Antworten

Zitat
Gepostet von Boris Lavicka
An Proconsum: Ist schon Werbezeit?



Ich muss schon sagen: Das ist ein geiles Stück Werbung, mein lieber Schwan, wirklich schön gemacht. Mütze ab.

Mit dem zweiten von links verbindet mich eine gewisse nicht zu verleugnende Ähnlichkeit, die auf meine nichtssagenste Phase mit dazu passenstem Gesicht verweist. Das dürfte etwa um 1973 gewesen sein.

El Combatante Offline




Beiträge: 1.162

12.12.2005 19:23
#15 RE: Das war "Nensch" Antworten

Zitat
Ich bin mir recht sicher, lieber froschsiech, dass Plutarch überwiegend Griechisch schrieb, da das Morphem "os" in Plutarchos in hellenische gefilde weist.



Das würde allerdings die Annahme voraussetzen, daß die unter seinem Namen in Umlauf gebrachten Schriften auch tatsächlich von ihm stammten. Das ist allerdings bekanntermaßen Forschungsstand der 60er Jahre.
Wann haben Sie studiert?

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz